Wir begrüßen Sie herzlich auf der Sonneninsel Fehmarn
und freuen uns auf einen Besuch in unserer Ferienwohnung.

Genießen Sie die Vielfalt der Insel mit Ihren einzigartigen Naturschutzgebieten und Stränden.
Fehmarn hat viele Facetten, endlose Strände und Naturstrände,
malerische Binnenseen und romantische Steilküsten, diese wechseln sich ab auf ca. 78 Kilometer Küstenstreifen.

Ab Mitte/Ende Mai verwandelt sich das Landesinnere in eine wunderschöne Blütenpracht.
Das leuchtend – gelbe Farbenmeer der blühenden Rapsfelder lädt Sie ein zu ausgiebigen Spaziergängen oder Radtouren.

Ein unbeschreibliches Naturschauspiel ist die Beobachtung des Sonnenaufganges im Osten der Insel
und nirgendwo sonst zeigt sich der Sternenhimmel so klar und hell am Firmament.

Die Bedingungen auf Fehmarn sind das ganze Jahr über optimal,
die Insel hat das ganze Jahr über ein gesundes mildes Reizklima und ca.2000 Sonnenstunden im Jahr.
Die Ostseeinsel Fehmarn ist daher einer der sonnenreichsten Regionen Deuschlands.

Natürlich wird Ihnen auch ausreichend Unterhaltung und Abwechslung auf der Insel geboten.
Auf Fehmarn ist das ganze Jahr etwas los !

Es gibt viel zu entdecken und zu erleben auf Fehmarn, natürlich auch für Kinder:
schwimmen im Meer, oder ein Ausflug in das Strandbad am Weißenhäuserstrand,
surfen, kitesurfen, reiten für groß und klein, angeln am Strand oder eine Ausfahrt mit dem Kutter,
Radfahren, Tennis, Golf, oder Adventure-Golf  für die ganze Familie, das Meereszentrum, Gokart,
Siloclimbing in Burg, oder aber ein Tagesausflug von Puttgarden nach Rodby mit der Vogelfluglinie,
der Fähre der Scandlines nach Dänemark und vieles mehr.
Also, ab geht`s in den Urlaub Richtung Ostsee nach Fehmarn.

Fam. Werner

Jetzt zur unverbindlichen    

Empfehlen
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Digg
  • StumbleUpon
  • Yahoo! Buzz
  • BlinkList
  • Blogosphere
  • LinkArena
  • Technorati
  • MisterWong
  • Webnews.de
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • RSS

Früherer UN-Generalsekretär Boutros Boutros-Ghali gestorben

Kairo - Der ägyptische Diplomat und frühere UN-Generalsekretär Boutros Boutros-Ghali ist laut Medienberichten im Alter von 93 Jahren gestorben.

Wolfsburg-Gegner Gent will weiter überraschen

Gent - Wolfsburgs Gegner KAA Gent ist der größte Außenseiter im Achtelfinale der Champions League. Der belgische Meister ist die Überraschung der Saison.

Ermittler: Schwere Vorwürfe gegen Fahrdienstleiter 

Bad Aibling - Eine Woche nach dem Zugunglück von Bad Aibling  gab es am Dienstag eine Pressekonferenz zur Unfallursache. Menschliches Versagen war die Ursache des Zusammenstoßes. Alle News lesen Sie hier im Ticker.

Wegen Platzverweis: Fußballer erschießt Schiri während Spiels

Cordoba - Ein Platzverweis hat in Argentinien zu einer Tragödie geführt. Der betroffene Spieler hatte die Strafe offenbar nicht verkraftet - und den Schiri noch während des Amateurspiels erschossen.

Blutkrebs: Forscher melden Riesenerfolge dank T-Zellen

Washington - Nach einer Klinikstudie sind mehr als die Hälfte der teilnehmenden, eigentlich unheilbar erkrankten Blutkrebspatienten symptomfrei, berichtet der englische Guardian.  Von "beispiellosen" Ergebnissen sprechen die Forscher der renommierten University of Washington. 

Daimler verlängert Vertrag von Zetsche bis 2019

Stuttgart - Daimler-Chef Dieter Zetsche soll den Autokonzern bis Ende 2019 leiten. Der Aufsichtsrat habe den bis Ende des Jahres laufenden Vertrag des 62-Jährigen um weitere drei Jahre verlängert.

Regierungskrise in der Ukraine

Kiew - Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat seinen Regierungschef Arseni Jazenjuk am Dienstag zum Rücktritt aufgefordert.

Explosion in Dresdner Vegan-Supermarkt: Brandstiftung?

Dresden - Ein lauter Knall, Schaufenster in Splittern in Dresden. Die Ermittler vermuten: Brandstiftung - in einem Vegan-Supermarkt.

Brauerei darf Bier nicht mehr als „bekömmlich“ bewerben

Ravensburg - Die Brauerei Härle aus Leutkirch (Baden-Württemberg) darf ihr Bier nicht mehr mit dem Begriff „bekömmlich“ bewerben. Das entschied das Landgericht Ravensburg am Dienstag.

Eagles of Death Metal: Sänger fordert Waffen für alle

Paris - Am Dienstagabend treten die Eagles of Death Metal zum ersten Mal nach dem Terror-Anschlag bei einem ihrer Konzerte in Paris auf. Zuvor gab die US-Band ein paar emotionale und kontroverse Interviews.

Anzeigen