Däne gewinnt „Coast 2 Coast“

FEHMARN - Von Lars Braesch Das längste Kitesurf-Rennen der Welt ist am Sonnabend ohne Probleme über die Bühne gegangen. Beim von Red Bull veranstalteten „Coast 2 Coast“ (von Küste zu Küste) versuchten rund 350 Teilnehmer aus 13 Nationen mit einem Kite vom Niobe-Strand auf Fehmarn nach Lolland (Dänemark) und wieder zurückzufahren.
Anzeigen