Die Jury hat entschieden

HEILIGENHAFEN - Die Entscheidung ist gefallen: Eine fachkundige Jury hat sich für zehn Werke entschieden, die im Rahmen des Kunstprojektes hip(4) in der Warderstadt ausgestellt werden sollen. Dabei haben die Verantwortlichen versucht, eine Balance zwischen klassischer Kunst und Installationswerken zu finden. „Ich denke, es ist uns gelungen, eine attraktive Auswahl zu präsentieren“, erklärte Niko Rickert, Vorsitzender des Kunstvereins Wagrien, während der Präsentation im Heiligenhafener Rathaus.
Anzeigen