Erfolg überdeckt Wahlkampfstress

FEHMARN - Von Andreas Höppner Die Terminhatz des Wahlkampfes hatte bei den Direktkandidaten des Wahlkreises Ostholstein-Nordstormarn Spuren hinterlassen. Noch am Wahlabend war ihnen der Stress deutlich anzumerken. Doch während bei Bettina Hagedorn (SPD) die Enttäuschung über das eigene Ergebnis (37,2 Prozent) auch heute noch nachwirken dürfte, scheinen bei Wahlsieger Ingo Gädechens die Glücksgefühle die körperlichen Anstrengungen zu überlagern.
Anzeigen