Geburtshilfe steht weiter auf der Kippe

EHMARN - Ein Bekenntnis zum Erhalt der Geburtshilfestation in Oldenburg sieht anders aus. Dr. Stephan Puke, Geschäftsführer der Sanakliniken Ostholstein, sowie Sana-Pressesprecherin Dr. Barbara Kempe gaben in der gestrigen Sitzung des Kreistagsausschusses für Soziales, Sicherheit und Gesundheit keine Garantie für den Standort Oldenburg ab.
Anzeigen