In den Gleisen stecken geblieben

OLDENBURG -jab- Am Sonnabendmorgen (28. September) kam es zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall in Oldenburg. Offenbar war ein Pkw-Fahrer am Bahnübergang, nahe Meiereiweg, auf das Gleisbett eingebogen, dort weitergefahren und nach wenigen Metern in den Gleisen stecken geblieben. Schuld für dieses Manöver sei sein Navigationsgerät gewesen, auf das der 18-jährige Verursacher sich verlassen hatte.
Anzeigen