Tankstelle soll verlegt werden

Von Patrick RahlfGROSSENBRODE - Im Zuge der Hinterlandanbindung für die Feste Fehmarnbeltquerung wird die Großenbroder Aral-Tankstelle auf beiden Straßenseiten weichen müssen. Die Betreiber sind an die Gemeinde herangetreten und haben angefragt, ob diese einem Neubau zustimmen würde. Im Großenbroder Bau- und Umweltausschuss stieß das Vorhaben zwar auf Zustimmung, dennoch gab es Bedenken bezüglich der zukünftigen Trassenführung.
Anzeigen